LAUSITZFORUM 2038 

9. November 2022  ||  Kulturhaus der BASF Schwarzheide 





Warum ein eigenes LAUSITZFORUM?

 

Die Lausitz ist eine wirtschaftlich starke Industrieregion. Ihre Wirtschaftskraft beruht auf den Wertschöpfungsketten der Braunkohleindustrie, der Energietechnik, der Chemie, der Ernährungswirtschaft, Tourismus und weiterer Branchen mit ihren leistungsfähigen Industrie- und Handwerksunternehmen, einem breit aufgestellten Dienstleistungssektor und einer guten Infrastruktur. Sie verfügt im weiteren mit der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg und der Technischen Hochschule Zittau – Görlitz über überregional anerkannte Hochschulen. Diese Strukturen stehen für eine erfolgreiche wirtschaftliche und gesellschaftliche Strukturentwicklung über die letzten Jahrzehnte. 

 

Der in der Kohlekommission erzielte Konsens für den Kohleausstieg bis 2038, welcher im Strukturstärkungsgesetz festgehalten würde, bildete bisher den zeitlichen Rahmen. Mit dem idealerweise bis 2030 angestrebten Braunkohleausstieg der neuen Bundesregierung wird diese Entwicklung in Frage gestellt. Hinzu kommt, dass der angelaufene Strukturwandel in der Lausitz insbesondere unser Mitgliedsbetriebe beunruhigt. Fragen, nach einer praxisnahen Umstellung der Wirtschaft, bei dem auch der Mittelstand mitgenommen wird und Möglichkeiten seiner Beteiligung beherrschen zunehmend die Diskussionen. 

•  Wie können wir die Bevölkerung mitnehmen?

•  Wie werden kleine und mittelständische Unternehmen in den Strukturwandel einbezogen? 

•  Wie schaffen wir die benötigte Wertschöpfung, die der Wegfall der Branche mit sich bringt? 

 

Das LAUSITZFORUM 2038 wird den Strukturwandel in der Lausitz jährlich zur Evaluierung des Erreichten und der Weichenstellung begleiten. 

Warum sollten Sie beim LAUSITZFORUM dabei sein?

 

Es gilt in den nächsten Jahren eine wirtschaftliche Alternative für die „Lausitz“ zu schaffen, in der die Unternehmen eine neue wirtschaftliche Basis finden und die Menschen ein lebenswertes Umfeld sowie eine gesicherte Zukunft haben. Der Dialog dazu ist in mehr als zwei Jahren Corona viel zu kurz gekommen und die Unsicherheiten haben durch den Ukraine-Krieg dramatisch zugenommen. Das LAUSITZFORUM bildet die Plattform für den Austausch zwischen Politik, Wissenschaft, Energiewirtschaft, Mittelstand und Gesellschaft, um gemeinsam den Strukturwandel zu gestalten und umzusetzen. Seien Sie teil dieses Dialoges und bringen Sie sich aktiv in die Diskussion ein!

Wer steht hinter dem LAUSITZFORUM?

 

Mit dem LAUSITZFORUM 2038 schaffen die Unternehmerverbände aus Sachsen und Brandenburg-Berlin im Verbund mit der Interessengemeinschaft der Unternehmerverbände Ostdeutschlands und Berlin als Interessenvertreter von mehr als 22.000 kleinen und mittelständischen Unternehmen in Ostdeutschland die Plattform, um die tagesaktuellen Fragestellungen zu diskutieren, aber auch den Beispielen, wie Strukturwandel gelingen kann, eine Bühne zu geben.